Regen in Hanalei

Dein Ruhm, Hanalei, ist der Regen,
glitschiger Seetang, hellgrünes Kraut.
Hier fühle ich Gottes Segen:
ein kühles Kitzeln auf meiner Haut.

Seid gegrüßt oh Sand und ihr Rosen,
benetzt von Gischt lautem Tosen.
Nie sah ich zuvor solchen Segen:
Dein Ruhm, Hanalei, ist der Regen.

- - -

Zwei Strophen eines Liedes aus Hawaii. Text und Musik von Alfred Unauna Alohikea. Von mir übersetzt aus dem Englischen nach huapala.org. Dort kann man das Lied auch anhören (mp3).

Hanalei ist ein kleines Dorf auf einer der Hawaii-Inseln. Der Name des Dorfes erinnert an das Herstellen von schmückenden Ketten und Kränzen, häufig aus Blumen geflochten, die als traditionelles Geschenk überreicht werden.


http://faulius.de   © 2015-05-08 Andreas Leo Faulstich