Gesundheitspolitik in Deutschland

Das Mantra unserer Gesundheitspolitik ist der Satz:
»Im Gesundheitswesen darf man keinen freien Markt zulassen.«
Bei der medizinischen Versorgung wünscht die Mehrheit der Patienten und Ärzte eine staatliche Fürsorge und bei Problemen rufen wir nach staatlichen Regelungen. Und so kriegen wir genau das, was wir haben wollen: Bürokratie.


Fakten der Deutschen Gesundheitspolitik

  • Die meisten Menschen dürfen sich nicht privat krankenversichern.
  • Die meisten Krankenhäuser gehören dem Staat.
  • Es gibt keine Niederlassungsfreiheit für Ärzte.
  • Apothenkenketten sind nicht erlaubt.
  • Krankenhäuser dürfen keine ambulanten Dienste anbieten.
  • Im Gesundheitsmarkt gibt es keine freien Preise.
  • Kassenpatienten erfahren nichts über die Kosten ihrer Behandlung.
  • Es wird viel über Geld diskutiert und wenig über Qualität.
  • Schriftliche Informationen über Diagnosen oder Behandlungen sind nicht üblich.
  • Es gibt keine allgemeine systematische Qualitätskontrolle.
  • Nur wenige Patienten werden optimal versorgt.

Links

> welt.de: Hauptsache weg aus Deutschland: Ein Zahnarzt berichtet
> Henry Sturman: Taking the System Out of the Health Care System
> Arnold Kling: Doctoring the Market
> Jens & Norman van Scherpenberg: A Market Safety Net